Heute war ich mit der Kamera im CBD (Central Business District) unterwegs, ein bisschen “Architektur” (ohne störendes, ablenkendes Grünzeug, grins) und City Life wollte eingefangen werden. Wetter eigentlich schön, für meinen Geschmack nur zu kalt, Luft nicht besonders, der AQI lag bei 155. 

Es ging los am Metroausgang Jintaixizhao direkt vor der “Langen Unterhose”.

Lange Unterhose – CCTV Headquarters

Ich hab zwar inzwischen schon etliche Bilder hier gemacht, aber die Ecke finde ich nach wie vor hochinteressant. Eine Zeit lang war die “Lange Unterhose” das zweitgrößte Bürogebäude der Welt, nur das Pentagon war noch größer.

Und ich entdecke auch immer wieder andere Details, wie z.B. dieses Antennengebilde.

Dingsbums am CCTV Headquarter in Peking

Die Konstruktion mit den beiden leicht schrägen Türmen (schiefer als der Turm von Pisa) und der Verbindungsecke ist wirklich faszinierend – Statiker behaupten, die Konstruktion sei stabil. ;)

Verbindungsecke zwischen den beiden Türmen des CCTV-Headquarters

An der Kreuzung 3. Ring/Guanghua Road ist gut was los. 

Älteres geschlossenes Tuktuk in Peking

Ein paar Schritte weiter stehe ich direkt vor Pekings höchstem Gebäude – dem Citic Tower oder auch Zhongguo/China Zun. In den obersten Stockwerken (ab 105) sollte es zwar eine öffentliche Aussichtsplattform geben, allerdings ist diese weiterhin nicht zugänglich, sei es nun aus feuerpolizeilichen Gründen oder weil man gerüchteweise bis nach Zhongnanhai (Regierungsviertel) hinüberspähen könnte…

Ganz so schnieke wie der Turm tut, ist es derzeit eh noch nicht. Ringsherum wird noch gebaut.

Bauarbeiten rings um den Zhongguo Zun

Blick nach unten: Gullideckel. Der ist doch noch gut, kann man doch noch gebrauchen! :)

Kaputter Gullideckel

Blick nach oben: Huch?

Schatten am Himmel

Das ist kein Flecken auf meiner Kamera, das ist der Schatten des Turms. Hätte nicht gedacht, dass Smog auch zu was gut ist! ;)

Citic Tower in Peking wirft Schatten am Himmel

Zurück zur Kreuzung und auf die andere Seite vom 3. Ring.

CBD in Beijing

Heute klappt endlich, was ich mir schon ewig vorgenommen hab: von der Galerie der China World Mall aus rüberknipsen. Im Sommer dort zu sitzen und ne Kleinigkeit zu trinken, ist sicher auch nett, aber ungestörter fotografieren war heute sicher besser möglich. Auch im Dunkeln wäre das ein toller Standort, aber ich glaube, das verschiebe ich auf wärmere Zeiten.

Blick von der China World Mall aus (Galerie 7. Stock)

Aber auch der Blick in die andere Richtung hat was. Ganz so schlimm wie es scheint (wenn auch schlimm genug), ist der Smog nicht, ist ne Mischung aus Smog und Gegenlicht. 

Guomao/3. Ring (Ost) in Richtung Süden.

War jedenfalls ein sehr schöner Vormittag, so schlimm kalt wie befürchtet war es auch nicht. Auch wenn es derzeit echt verlockend ist, warm eingemummelt zuhause zu bleiben (nachts haben wir schon immer wieder mal zweistellige Minusgrade), ein bisschen durch die Gegend zu stromern und (mit oder ohne Kamera) zu gucken, ist doch immer gut.

Mehr Bilder

 

 

 

 

Teile diesen Beitrag

Kommentar-Abo (wird nur bei Aktivieren der Glocke eingerichtet):
Ich erlaube die Verwendung meiner E-Mail-Adresse, um mir Benachrichtigungen über neue Kommentare und Antworten zu senden. (Du kannst dich jederzeit abmelden).

2 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Oliver
7 Monate zuvor

Schöne Fotos und Erinnerungen: Ich war dort letztes Jahr an unserem letzten Tag in Peking. Wir sind noch auf den WordTradeCenter-Tower. Ich hoffe, alles nochmal in Ruhe erkunden zu können.

Danke und Gruss
Oliver

Timoleon
7 Monate zuvor

Ah, jetzt erkennt man, warum es “Lange Unterhose” heißt. Sie ist offensichtlich eine für Männer, oder was hat sich der Architekt beim Verbindungsstück gedacht? ;-)

Sehr schöne Photos mal wieder. Der Schatten am Himmel ist interessant. Hatte auch beim Lesen schon gegrübelt bis Du es erwähntest.

Ich hoffe, Ihr habt auch etwas Weihnachtsfeeling in Peking dieses Jahr.

LG,
Timoleon.