Angkor Small Circuit Tour (1)

Nachdem ich mich umgezogen und aufgewärmt habe, brechen wir vom Hotel wieder in Richtung Angkor auf und setzen die Angkor Small Circuit Tour fort. An Angkor Wat fahren wir nur vorbei, inzwischen stehen noch mehr Busse davor und mich in Menschenmassen da durchzudrängeln, das reizt mich gar nicht.

Banteay Kdei

Banteay Kdei hingegen ist ganz nach meinem Geschmack. Von der Anlage her ähnlich wie Ta Prohm (das nächste Ziel), aber kleiner und mit weniger Verzierungen, dazu in recht schlechtem Zustand – und nur wenige Besucher. Letzteres stimmt, immer wieder bin ich ganz allein, aus der Ferne dringt leise traditionelle Khmer-Musik an mein Ohr, Vögel zwitschern und kreischen, noch hängt die Feuchtigkeit des Gewittergusses in der Luft – magisch, ich bin hin und weg! Dafür, dass der Tempel nicht so gut erhalten sein soll, gibt es noch (oder wieder?) jede Menge tolle Details.

Ich treffe mich wieder mit Sokphorn und wir fahren ein kurzes Stück weiter nach Ta Prohm.

Ta Prohm

Ich weiß, für viele sind Kambodscha und Angkor und die Tempelanlagen weit weg. Aber es gibt einen Tempel, da dürften viele dann doch ein Aha-Erlebnis haben: Ta Prohm. Unter anderem hier wurde Lara Croft: Tomb Raider gedreht. Zu Beginn des Filmausschnitts landet Lara in Pnomh Bakeng, mit dem Jeep fährt sie dann nach Ta Prohm.

Okay, so alleine war ich vorher in Banteay Kdei. In Ta Prohm ist deutlich mehr los, vor allem chinesische Reisegruppen posieren überall: alleine, zu zweit, in Gruppen. Nichtsdestotrotz, die Anlage ist wahnsinnig beeindruckend. Jasminblüten finde ich keine, aber so bleibt mir dann ja auch der Absturz in die Katakomben erspart… 😉

In einem Bereich wird derzeit renoviert, überall sind schon Holzstege und -wege und Absperrungen angelegt. Einige der großen Bäume werden jetzt auch abgestützt. 

Auch auf dem Rückweg begegnet mir noch einmal das „Tempelhuhn“, über das ich auf dem Hinweg schon gestolpert bin. Diesmal muss ich etwas länger nach Sokphorn Ausschau halten, hier ist einfach wahnsinnig viel los. Aber dann finde ich ihn und wir setzen die Rundtour fort.

Kommentar verfassen